bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Blind & Hässlich


44922

Deutschland 2017
Produktionsfirma: SHPN3 Filmprod./Lass Bros./ZDF/Das kleine Fernsehspiel
Produktion: Lasse Scharpen, Menno Döhring, Tom Lass
Regie: Tom Lass
Buch: Tom Lass, Ilinca Florian
Kamera: Jieun Yi
Schnitt: Tom Lass, Daniel Hacker, Maja Tennstedt
Musik: Leonard Petersen
Darsteller: Naomi Achternbusch (Jona), Tom Lass (Ferdi), Clara Schramm (Cécile), Peter Marty (Hauswart), Dimitri Stapfer (Björn), Eva Löbau (Frau Schopf), Daniel Zillmann (Dodo), Anna Brüggemann (WG-Bewohnerin), Robert Gwisdek (Augenarzt), Julius Feldmeier (Moa), Dietrich Brüggemann (Tom Lass), Amelie Kiefer (Straßenschönheit), Axel Ranisch (Polizist), Martina Schöne-Radunski (Billie Jean), Karin Hanczewski (Polizistin), Naomi Krauss (Mama)
Länge: 105 min
FSK: ab 12


Eine Schulabbrecherin aus Berlin findet ein Zimmer in einen Blindenheim, weil sie vorgibt, nicht sehen zu können. Dann aber verliebt sie sich in einen von Selbsthass zerfressenen Streuner. Der weitgehend improvisierte Film, der auf Handkamera, eine große Figurennähe und emotional getaktete Schnitte zur Verdichtung der Handlung setzt, entfaltet das komödiantische Potenzial der exzentrischen Figuren mit großer Leichtigkeit. Der Humor speist sich aus den Eigenheiten der Charaktere und einer liebevollen Satire auf Helferberufe. In der zweiten Hälfte wandelt sich der Film allerdings zum bemühten Drama, über dessen „feministischen“ Showdown auch die große Schar glänzender Darsteller nur mühsam hinweghilft.

 

FILMDIENST
0.00234s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]