bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Son de Mar
Son de Mar


Spanien 2001
Produktion: Lolafilms/Televisión Espańola/Vía Digital
Produzent: Andrés Vicente Gómez
Regie: Bigas Luna
Buch: Rafael Azcona, nach einem Roman von Manuel Vicent
Kamera: José Luis Alcaine
Schnitt: Ernesto Blasi
Darsteller: Jordi Mollŕ (Ulises), Leonor Watling (Martina), Eduard Fernández (Sierra), Sergio Caballero (Xavier), Neus Agulló (Roseta), Pep Cortés (Basilio), Juan Muńoz (Institutsleiter), Ricky Colomer (Abel, fünf Jahre)
Länge: 95 Min.
Verleih: Arsenal (O.m.d.U.)


Die Tochter einer spanischen Wirtsfamilie heiratet einen Literaturlehrer, der sie mit seiner Sprache zu umgarnen weiß. Als er nach fünf Jahren ertrinkt, geht sie eine neuerliche Ehe skrupellosen Bauunternehmer ein, der ihr ebenfalls den Hof machte, was in eine Katastrophe mündet, als der vermeintliche Tote wieder auftaucht. Vordergründige, kraft- und lustlos inszenierte Literaturverfilmung, die sich an plakativen Klischees abarbeitet, ohne Substanzielles zur Diskussion über die spanische Gesellschaft beizutragen.

 

FILMDIENST
0.00403s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2018,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]