bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?
WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?


45427

Deutschland/Schweiz 2018
Produktionsfirma: Augenschein Filmprod./CognitoFilms
Produktion: Jonas Katzenstein, Maximilian Leo, Rajko Jazbec, Dario Schoch
Regie: Kerstin Polte
Buch: Kerstin Polte
Kamera: Anina Gnuer
Schnitt: Ulf Albert, Julia Wiedwald
Musik: Johannes Gwisdek, Meret Becker
Darsteller: Corinna Harfouch (Charlotte), Meret Becker (Alex), Sabine Timoteo (Marion), Karl Kranzkowski (Paul), Annalee Ranft (Jo), Bruno Cathomas (Horster), David Hugo Schmitz (Fahrschüler)
Länge: 93 min
FSK: ab 6


Eine unheilbar erkrankte Frau will nach 37 Ehejahren mit ihrem Ehemann endlich ans Meer fahren, doch der ziert sich. Deshalb fährt sie mit ihrer Enkelin alleine los. Nach einem abenteuerlichen Trip landet dann aber die ganze Familie auf einer Insel in einer surrealen Pension. Ein eher bemühter Debütfilm, in dem sich Fantasie und Poesie nicht so recht entfalten. Dies gilt auch für die Figuren, obwohl die Schauspieler versuchen, den mitunter doch recht skurrilen Charakteren Authentizität zu verleihen.

 

FILMDIENST
0.00096s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]