bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Traumfabrik (2019)


46394

Deutschland 2019
Produktionsfirma: Traumfabrik Babelsberg GmbH/Arri Media/Herbx Film- und Fernsehprod./Pantaleon Films/SamFilm/Tobis Film/Studio Babelsberg Motion Pict.
Produktion: Tom Zickler, Henning Molfenter, Christoph Fisser, Carl L. Woebcken, Josef Reidinger, Theodor Gringel, Ewa Karlström, Timm Oberwelland, Dan Maag, Joseph M'Barek, Sebastian Zühr, Andreas Ulmke-Smeaton, Peter Eiff, Frank Kusche, Michael Herbig
Regie: Martin Schreier
Buch: Arend Remmers
Kamera: Martin Schlecht
Schnitt: Tobias Haas
Musik: Philipp Noll
Darsteller: Dennis Mojen (Emil), Emilia Schüle (Milou), Heiner Lauterbach (Beck), Nikolai Kinski (Omar), Ken Duken (Alex), Lea Fassbender (Karin), Michael Gwisdek (Alter Emil), Thomas Heinze (Rolf Janssen), Oliver Korittke (Paul Liebhold), Wilfried Hochholdinger (Prager), Patrick Kalupa (Günther Lenhart)
Länge: 128 min
FSK: ab 6


Ein junger Komparse des DEFA-Studios verliebt sich im Sommer 1961 in eine Schauspielerin aus dem Westen der Stadt, die nach dem Mauerbau nicht mehr nach Babelsberg fahren kann. Um sie wiederzusehen, gibt er sich als Regisseur eines Monumentalfilms aus, den er mit viel Chuzpe und gegen allerlei Widerstände auf die Beine stellt. Die Liebeskomödie nutzt das doppelte Spiel mit Schein und Sein primär zur pompösen Selbstbespiegelung des Studiosystems und der tradierten filmischen Mittel; die Zeichnung der Figuren bleibt dabei ebenso auf der Strecke wie die Zeitumstände. Auch überdehnt der Film die Behauptung einer historischen Kontinuität des Babelsberger Filmschaffens.

 

FILMDIENST
0.00205s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2019,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]