bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit
ESCHER – HET ONEINDIGE ZOEKEN


46589

Niederlande 2018
Produktionsfirma: Robin Lutz AV Prod./CulturAlly
Produktion: Robin Lutz
Regie: Robin Lutz
Buch: Robin Lutz, Marijnke de Jong
Kamera: Robin Lutz
Schnitt: Moek de Groot
Länge: 81 min
FSK: ab 0


Die rätselhaften Drucke des niederländischen Grafikers M.C. Escher (1898-1972) kreisen um philosophische und mathematische Ideen von Unendlichkeit und ihrer Darstellbarkeit. Mit biografischen und werkbezogenen Notizen aus Tagebüchern, Briefen und Vorträgen rekonstruiert der chronologisch strukturierte Film eher konventionell das Leben und Schaffen des Künstlers. Eschers durchaus spannende Beschreibungen werden in illustrativer Weise den Filmbildern untergeordnet, während für die rätselhafte Fremdartigkeit seiner Kunst eher weniger Raum bleibt.

 

FILMDIENST
0.00141s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2019,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]