bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Lara (2019)


46659

Deutschland 2019
Produktionsfirma: Schiwago Film/Leuchtstoff/StudioCanal
Produktion: Michal Pokorny, Marcos Kantis, Martin Lehwald, Kalle Friz, Isabel Hund
Regie: Jan-Ole Gerster
Buch: Blaž Kutin
Kamera: Frank Griebe
Schnitt: Isabel Meier
Musik: Arash Safaian
Darsteller: Corinna Harfouch (Lara), Tom Schilling (Viktor), André Jung (Herr Czerny), Volkmar Kleinert (Prof. Reinhoffer), Rainer Bock (Viktors Vater), Mala Emde (Johanna), Barbara Philipp (Barbara), Edin Hasanovic (Sascha Czerny), Till Butterbach (Silvio), Susanne Bredehöft (Frau Spengler), Steffen Jürgens (Jan), Tina Pfurr (Steffi), Gudrun Ritter (Laras Mutter), Hildegard Schroedter (Marion), Friederike Kempter (Boutique-Verkäuferin), Maria Dragus (Clara), Mark Filatov (Tobi), Johann von Bülow (Polizist Fauser), Alexander Khuon (Polizist Walter), Annika Meier (Frau an Konzertkasse), Kathleen Morgeneyer (Katharina), Birge Schade (Rebecca)
Länge: 98 min
FSK: ab 0


Eine frühpensionierte Beamtin erwacht am Morgen ihres 60. Geburtstages und lässt sich in einer Mischung aus Schwermut und sarkastischem Humor durch den Tag treiben. Sie hebt all ihr Geld ab, kauft ein Galakleid und die Restkarten eines Konzertes, bei dem ihr Sohn als Pianist am Abend eine eigene Komposition vorstellen will. Nicht alle Geheimnisse der kühlen Protagonistin und ihres zwischen Tristesse und Lebensmüdigkeit schwankenden Daseins werden dabei gelüftet. Der außergewöhnliche Film über Kunst, Familie und Einsamkeit handelt als kluge Selbstkritik des Bildungsbürgertums von Disziplin, Gewalt und Selbstverletzung, in der Liebe stets auch mit Verachtung einhergeht.

 

FILMDIENST
0.00152s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2019,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]