bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Weisser weisser Tag
HVITUR, HVITUR DAGUR


46888

Island/Dänemark/Schweden 2019
Produktionsfirma: Danish Film Institute/DR/Film i Väst/Icelandic Film Center/Join Motion Pic./Kukl/Nordisk Film- & TV-Fond/RÚV/Sena/Snowglobe Films
Produktion: Anton Máni Svansson, Eva Jakobsen, Mikkel Jersin, Anthony Muir, Katrin Pors, Nima Yousefi
Regie: Hlynur Pálmason
Buch: Hlynur Pálmason
Kamera: Maria von Hausswolff
Schnitt: Julius Krebs Damsbo
Musik: Edmund Finnis
Darsteller: Ingvar Eggert Sigurdsson (Ingimundur), Ída Mekkín Hlynsdóttir (Salka), Hilmir Snær Guðnason (Olgeir), Sara Dögg Ásgeirsdóttir (Ingimundurs Frau), Björn Ingi Hilmarsson (Trausti), Elma Stefania Agustsdottir (Elín), Haraldur Stefansson (Stefán), Laufey Elíasdóttir (Ingibjörg), Sigurður Sigurjónsson (Bjössi)
Länge: 109 min


Nach dem tödlichen Autounfall seiner Frau steigert sich ein vorübergehend beurlaubter Polizeikommissar in einen Wahn hinein, dass diese eine Affäre mit einem anderen Mann gehabt habe. Der Einzelgänger verschließt sich noch mehr in sich selbst, was auch Auswirkungen auf das Verhältnis zu seiner Enkelin hat, die bis dahin als einzige seine Gefühle wecken konnte. Vor allem atmosphärisch dichtes und visuell beeindruckendes Psychogramm eines Mannes, der für seine Trauer keinen anderen Ausdruck findet als Wut. Gegenstände und Landschaften werden dabei eindrücklich so in Szene gesetzt, dass sie die Subjektposition der Hauptfigur aufbrechen.

 

FILMDIENST
0.00093s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]