bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Die Känguru-Chroniken


46924

Deutschland 2020
Produktionsfirma: X Filme Creative Pool/ZDF
Produktion: Uwe Schott, Stefan Arndt
Regie: Dani Levy
Buch: Marc-Uwe Kling, Dani Levy
Kamera: Filip Zumbrunn, Kalle Klein
Schnitt: Toni Froschhammer
Musik: Niki Reiser
Darsteller: Dimitrij Schaad (Marc-Uwe Kling), Rosalie Thomass (Maria), Adnan Maral (Friedrich), Carmen-Maja Antoni (Herta), Henry Hübchen (Jörg Dwigs), Bettina Lamprecht (Jeanette), Tim Seyfi (Otto von), Volker Zack, Fred Aaron Blake (Der Große), Moritz Katzmair (Der Kleine), Janina Agnes Schröder (Die mit den Haaren), David Bredin, Daniel Zillmann (Der Dicke), Patrick Finger (Staatsanwalt), Monika Gossmann (Sprechstundenhilfe), Daniel Krauss (Blumenbote), Helge Schneider (Fitnesstrainer Johnny Helge), Paulus Manker
Länge: 92 min
FSK: ab 0


Ein verschluffter Berliner Kleinkünstler lernt ein kommunistisches Känguru kennen, das ungefragt bei ihm einzieht. Durch seine Ansichten gerät es mit den Schlägern eines rechtspopulistischen Immobilienhais aneinander und versucht mit ein paar Mitstreitern, dessen Großbauprojekt zu stoppen. Die ebenso rasante und kongeniale Verfilmung der erfolgreichen „Känguru“-Romane von Marc-Uwe Kling glänzt durch überraschende Werktreue, herrliche Überzeichnungen und ein erfrischendes Darstellerensemble. Der politisch ambitionierten Komödie gelingt überdies der Brückenschlag zwischen anarchischem Humor und aufklärerischem Interesse.

 

FILMDIENST
0.0015s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]