bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Made in Bangladesh
MADE IN BANGLADESH


47703

Bangladesch/Frankreich/Dänemark/Portugal 2019
Produktionsfirma: Les Films de l'Après-Midi/Khona Talkies/Beofilm/Midas Filmes/Cinema Cocoon
Produktion: François d'Artemare, Ashique Mostafa, Peter Hyldahl, Pedro Borges, Aadnan Imtiaz Ahmed, Rubaiyat Hossain
Regie: Rubaiyat Hossain
Buch: Rubaiyat Hossain, Philippe Barriere
Kamera: Sabine Lancelin
Schnitt: Raphaëlle Martin-Holger, Sujan Mahmud
Musik: Tin Soheili
Darsteller: Rikita Nandini Shimu (Shimu Akhtar), Novera Rahman (Daliya), Parvin Paru (Maya), Mayabe (Tania), Shahana Goswami (Nasima), Deepanwita Martin (Reshma), Shatabdi Wadud (Reza)
Länge: 95 min
FSK: ab 12


Eine junge Frau arbeitet als Näherin in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Als in der Fabrik ein Brand ausbricht und sie mehrere Wochen geschlossen bleibt, erhalten die Näherinnen kein Geld. Aus Protest will die junge Frau mit ihren Kolleginnen eine Gewerkschaft gründen und gibt den Kampf um ihre Rechte trotz massivem Gegendruck nicht auf. Vor dem Hintergrund von „Fast Fashion“ und Billigmode erzählt das dokumentarische Drama von Kapitalismus und Ausbeutung, die vor allem die Frauen trifft. Der mitunter etwas schematische Film überzeugt durch seine politische und wirtschaftliche Brisanz und die realistische Lebendigkeit der Straßenszenen.

 

FILMDIENST
0.00093s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]