bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Frühling in Paris
16 PRINTEMPS


47773

Frankreich 2020
Produktionsfirma: Avenue B Prod./Eskwad/Bangumi
Produktion: Caroline Bonmarchand
Regie: Suzanne Lindon
Buch: Suzanne Lindon
Kamera: Jérémie Attard
Schnitt: Pascale Chavance
Musik: Vincent Delerm
Darsteller: Suzanne Lindon (Suzanne), Arnaud Valois (Raphaël Frei), Frédéric Pierrot (Suzannes Vater), Florence Viala (Suzannes Mutter), Rebecca Marder (Marie), Arthur Giusi (Léonard), Pauline Rugo (Murielle), Philippe Uchan (Chefdekorateur), Dominique Besnehard (Gérard Beaumann), Françoise Widhoff (Christine Pope)
Länge: 78 min
FSK: ab 0


Eine 16-jährige Pariserin fühlt sich im Kreis ihrer Altersgenossen zunehmend gelangweilt. Als sie auf dem Weg zur Schule einem Schauspieler begegnet, entwickelt sie eine Faszination für den 35-jährigen Mann, die dieser bald erwidert. Es kommt zu Treffen, bei denen sie vertrauter miteinander werden, bis das Mädchen zu fürchten beginnt, das ganz normale Leben seiner Altersklasse zu verpassen. Eine lyrische Ode an die Liebe, die vom schmerzhaft schönen Übergang zwischen den Freuden der Kindheit und dem Aufbruch ins Erwachsenenleben erzählt. Der selbstbewusst inszenierte Debütfilm erinnert an den frischen Wind der Nouvelle Vague, entfaltet aber eine ganz eigene stilistische Brillanz.

 

FILMDIENST
0.00088s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]