bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Grenzland (2020)
GRENZLAND


47859

Deutschland/Polen 2020
Produktionsfirma: a jour Film/Barbara Etz Filmprod./Nordfilm/rbb/mdr
Produktion: Barbara Etz, Kazimierz Beer, Klaus Schmutzer
Regie: Andreas Voigt
Kamera: Maurice Wilkerling, Marcus Lenz
Schnitt: Ina Tangermann
Länge: 97 min
FSK: ab 0


Dreißig Jahre nach seinem ersten „Grenzland“-Film nähert sich der Dokumentarist Andreas Voigt erneut dem deutsch-polnischen Grenzgebiet an Oder und Neiße, dessen Bewohnern und Landschaften. In seinen knappen biografischen Porträts interessiert er sich für Auf- und Umbrüche, beobachtet vorwiegend Menschen in Bewegung, sucht in deren Geschichten nach historischen und politischen Zusammenhängen. Dabei werden Spuren jener Verwerfungen sichtbar, die sich sowohl vom Ende des Zweiten Weltkrieges als auch vom Ende der DDR bis in die Gegenwart ziehen. Der Film verzichtet auf einen Autorenkommentar und verlässt sich auf atmosphärische Bilder und behutsame Interviews.

 

FILMDIENST
0.00083s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]