bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Notes of Berlin


47942

Deutschland 2020
Produktionsfirma: Nico Kupferberg Films/dffb
Produktion: Martin Danisch, Clemens Köstlin, Andreas Louis, Gregor Sauter
Regie: Mariejosephin Schneider
Buch: Mariejosephin Schneider, Thomas Gerhold
Kamera: Carmen Treichl
Schnitt: Inge Schneider
Musik: Rafael Triebel, Fabian Saul
Darsteller: Matus I. Krajnak (Phillip), Katja Sallay (Rosa), Yeliz Simsek (Selma), Taneshia Abt (Hilal), Nisan Arikan (Alev), Jale Arikan (Hatice), Marko Dyrlich (Janek), Maximilian Gehrlinger (Jörg), Michel Haebler (Robert), Andrea Sawatzki, Tom Lass (Alex), Louit Lippstreu (Samuel), Marie Mägdefrau (Vera), Marc Philipps (Peter), Sandra Julia Reils (Hanna), Hasan H. Tasgin (Cem), Roberto Thoenelt (Danielo), Frederik von Lüttichau (Verfolger), Paul Boche (Josh), Anne Müller (Sasa), Mex Schlüpfer (Karma), Leopold Altenburg (Kellner)
Länge: 99 min
FSK: ab 12


Ausgehend von Aushängen und Zetteln, die im Berliner Stadtraum überall zu finden sind, entfaltet der kurzweilige Film ein Panorama nur lose verbundener Erzählstränge. Mit einem herausragenden, von Episode zu Episode wechselnden Ensemble und gefilmt im intim unspektakulären 4:3-Format entsteht ein zwischen satirischer Überspitzung und coolem Mumblecore changierender Realismus. Anstatt jede Geschichte zu einer Pointe oder gar These hinzuführen und am Ende alle Splitter zu einem Ganzen zu vereinen, setzt der Film mutig auf Fragment und Flüchtigkeit. Und kommt damit der realen, oft wenig spektakulären Lebenswirklichkeit in Berlin auf trockene wie liebevolle Weise nahe.

 

FILMDIENST
0.00099s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]