bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Momo (1985-86)


25711

BR Deutschland 1985-86
Produktionsfirma: Rialto/Iduna/S.A.C.I.S./Cinecittà
Produktion: Horst Wendlandt
Regie: Johannes Schaaf
Buch: Johannes Schaaf, Rosemarie Fendel, Marcello Coscia, Michael Ende
Kamera: Xaver Schwarzenberger
Schnitt: Amedeo Salfa
Musik: Angelo Branduardi
Darsteller: Radost Bokel (Momo), Mario Adorf (Nicola), Armin Mueller-Stahl (Chef der "grauen Herren"), Sylvester Groth (Agent BLW/553X), John Huston (Meister Hora), Ninetto Davoli (Nino), Leopoldo Trieste (Beppo), Bruno Stori (Gigi), Francesco de Rosa (Herr Fusi), Elide Melli (Frau Daria), Pietro Tordi (Ettore), Michael Ende (Mann im Zug)
Länge: 104 min
FSK: ab 6


Verfilmung von Michael Endes Roman "Momo", in dem eine idyllische Lebensgemeinschaft durch die bösen Machenschaften der "Zeitdiebe" bedroht wird und von einem kleinen Mädchen gerettet wird, das mit einer übernatürlichen guten Macht im Bunde ist. Der Märchenfilm verlässt sich weniger auf grobe Effekte als auf glaubhafte Charaktere und atmosphärische Dichte, auch wenn die mythologische Untertöne der Romanvorlage manchmal recht fadenscheinig wirken und die Inszenierung bisweilen auch in die Nähe zum Kitsch gerät.

 

FILMDIENST
0.00077s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]