bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Die Verschwundene
SEULES LES BÊTES


47886

Frankreich 2019
Produktionsfirma: Haut et Court/Razor Film Prod./France 3 Cinéma
Produktion: Simon Arnal, Caroline Benjo, Barbara Letellier, Carole Scotta, Gerhard Meixner, Roman Paul
Regie: Dominik Moll
Buch: Gilles Marchand, Dominik Moll
Kamera: Patrick Ghiringhelli
Schnitt: Laurent Rouan
Musik: Benedikt Schiefer
Darsteller: Denis Ménochet (Michel Farange), Laure Calamy (Alice Farange), Damien Bonnard (Joseph Bonnefille), Nadia Tereszkiewicz (Marion), Bastien Bouillon (Polizist Cédric Vigier), Valeria Bruni Tedeschi (Evelyne Ducat), Guy Roger "Bibisse" N'Drin (Armand), Jenny Bellay (Madame Calvet), Roland Plantin (Guillaume Ducat), Fred Ulysse (Alices Vater)
Länge: 117 min
FSK: ab 16


Im tiefen Winter wird im französischen Zentralmassiv das Auto einer Frau entdeckt, sie selbst ist spurlos verschwunden. In fünf Kapiteln entfalten sich aus unterschiedlichen Perspektiven die gewaltsamen Umstände hinter dem rätselhaften Vorfall, in den Menschen aus der unmittelbaren Umgebung des Opfers involviert sind, der aber auch Kreise bis nach Westafrika zieht. Ein kunstvoll aufgebauter Thriller, der erst nach und nach preisgibt, welche Verwicklungen und Missverständnisse die für mehrere Figuren fatale Entwicklung herbeigeführt haben. Dabei wandelt er sich fast unmerklich zu einem Drama über fehlerhafte Kommunikation mit markanten Porträts der Einsamkeit und der Suche nach Zuneigung und Wärme.

 

FILMDIENST
0.00079s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]