bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Ein nasser Hund


48019

Deutschland 2020
Produktionsfirma: Carte Blanche Film/Warner Bros. Filmprod./A Company Filmprod.
Produktion: Alexander van Dülmen, Stephan Wagner
Regie: Damir Lukacevic
Buch: Damir Lukacevic
Kamera: Sten Mende
Schnitt: Christoph Strothjohann
Musik: Boris Bojadzhiev
Darsteller: Doguhan Kabadayi (Soheil), Mohammad Eliraqui (Husseyn), Derya Dilber (Selma), Omar Antabli (Fadi), Kida Khodr Ramadan (Vater von Soheil), Samy Abdel-Fattah (Baris), Emircan Yildirim (Emre), Dorka Gryllus (Mutter von Soheil), Christoph Letkowski (Lehrer), Judith Hofmann (Schulleiterin)
Länge: 103 min
FSK: ab 12


Ein 16-jähriger Jugendlicher aus dem Iran zieht nach Berlin-Wedding und findet unter arabisch-, kurdisch- und türkischstämmigen Jugendlichen schnell Anschluss. Doch der Junge ist Jude und kommt mit dem Antisemitismus seiner neuen Freunde zunehmend weniger klar. Die Verfilmung einer Autobiografie rückt vor allem die Gang und ihre Gruppendynamik ins Zentrum und lässt die Auseinandersetzung mit dem Tabuthema Antisemitismus unter deutschen Muslimen etwas außen vor. Dennoch ist der erfrischend auf Dialogwitz setzende und mit unbekannten Darstellern besetzte Film interessant, weil er auf ein jüngeres Publikum zielt und auf Verständigung setzt, ohne den Grundkonflikt zu verharmlosen.

 

FILMDIENST
0.00079s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]