bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Ballade von der weißen Kuh
GHASIDEYEH GAVE SEFID


47799

Iran/Frankreich 2020
Produktionsfirma: Filmsazan Javan/Caractères Prod.
Produktion: Gholamreza Mousavi, Etienne de Ricaud
Regie: Behtash Sanaeeha, Maryam Moghaddam
Buch: Behtash Sanaeeha, Maryam Moghaddam, Mehrdad Kouroshnia
Kamera: Amin Jafari
Schnitt: Ata Mehrad, Behtash Sanaeeha
Darsteller: Maryam Moghaddam (Mina), Alireza Sanifar (Reza), Pourya Rahimisam (Babaks Bruder), Avin Purraoufi (Bita), Lili Farhadpour (Minas Nachbarin)
Länge: 105 min


Nach der Hinrichtung ihres Mannes erfährt eine junge iranische Witwe von dessen Unschuld. Ihr Kampf gegen den Justizapparat, der die eigene Schuld mit dem zugesprochenen Blutgeld gesühnt sieht, bringt sie mit einem reuegeplagten Richter zusammen, der ihr seine wahre Identität verbirgt, aber als angeblicher früherer Freund des Toten gegen gesellschaftliche Widerstände beisteht. Im strengen Rahmen präzise inszenierter Tableaus erkundet der Film das komplexe Zusammenspiel aus privater und öffentlicher Trauer sowie die Leere, die ein nicht gesühntes Unrecht hinterlässt. Dabei stehen insbesondere Heuchlerei und Zynismus des iranischen Systems am Pranger.

 

FILMDIENST
0.001s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]