bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Ein Junge namens Weihnacht
A BOY CALLED CHRISTMAS


48168

Großbritannien 2021
Produktionsfirma: Blueprint Pic./Netflix/StudioCanal
Produktion: Graham Broadbent, Peter Czernin, Célia Duval, Emma Mager
Regie: Gil Kenan
Buch: Ol Parker, Gil Kenan
Kamera: Zac Nicholson
Schnitt: Richard Ketteridge, Peter Lambert
Musik: Dario Marianelli
Darsteller: Henry Lawfull (Nikolas), Jim Broadbent (Vater Vodol), Sally Hawkins (Mutter Something), Toby Jones (Väterchen Topo), Michiel Huisman (Joel), Maggie Smith (Tante Ruth), Kristen Wiig (Tante Carlotta), Rune Temte (Anders), Zoe Colletti (Wahrheitselfe), Indica Watson (Kleine Nusch)
Länge: 104 min
FSK: ab 6


Ein elfjähriger Junge folgt im verschneiten Lappland heimlich seinem Vater, der in eine sagenumwobene Region aufgebrochen ist, in der Wichtel leben und es alles im Überfluss gibt. Allerdings sind die grantigen Wesen auf Fremde nicht gut zu sprechen, sodass der Junge sich etwas einfallen lassen muss, um ihnen die Fröhlichkeit zurückzubringen. Der fantasievolle, liebevoll ausgestattete Weihnachtsfilm nach einem Kinderbuch-Bestseller erzählt von der Bewährung eines Heranwachsenden, der Misstrauen und Missgunst überwinden muss, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

 

FILMDIENST
0.00117s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]