bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Benedetta
BENEDETTA


48241

Frankreich/Niederlande 2021
Produktionsfirma: SBS Productions/Pathé/Topkapi Films
Produktion: Saïd Ben Saïd, Michel Merkt
Regie: Paul Verhoeven
Buch: David Birke, Paul Verhoeven
Kamera: Jeanne Lapoirie
Schnitt: Job ter Burg
Musik: Anne Dudley
Darsteller: Virginie Efira (Benedetta Carlini), Charlotte Rampling (Felicita), Lambert Wilson (Nuntius), Daphne Patakia (Bartolomea), Olivier Rabourdin (Alfonso Cecchi), Hervé Pierre (Paolo Ricordati), Clotilde Courau (Midea Carlini), Guilaine Londez (Schwester Jacopa), Quentin D'Hainaut (Mann), Alexia Chardard (Giulia), Louise Chevillotte (Christina), Satya Dusaugey, Elena Plonka (Benedetta als Kind), Jonathan Couzinié (Jesus), Antoine Lelandais (Leutnant), Justine Bachelet (Schwester Juliana), David Clavel (Giuliano Carlini), Lauriane Riquet (Schwester Roasanna), Gaëlle Jeantet (Schwester Petra), Nicolas Béguinot (Schreiber), Pero Radicic (Söldner), Nicolas Gaspar (Anführer der Söldner)
Länge: 131 min
FSK: ab 16


Frei nach der wahren Geschichte der Nonne Benedetta Carlini erzählt der Film, wie eine junge Frau im Italien des frühen 17. Jahrhunderts von religiösen Visionen sowie ihrem aufkeimenden lesbischen Verlangen gequält wird. Als sie sich mit einem Bauernmädchen einlässt und Stigmata bekommt, versuchen ihre Gegner sie als Scharlatanin auf den Scheiterhaufen zu bringen. Ebenso provokantes und freizügiges, aber auch klug analytisches Drama über den Widerstreit zwischen Frivolität und Frömmigkeit sowie die von Heuchelei und Profitgier geprägte Kirche der damaligen Zeit. Die Protagonistin wird dabei weder zum Opfer noch zur emanzipatorischen Freiheitskämpferin stilisiert, sondern als kaltblütige Femme fatale gezeichnet, die sich an ihrem repressiven Umfeld rächt.

 

FILMDIENST
0.0009s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]