bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Niemand ist bei den Kälbern


48280

Deutschland 2021
Produktionsfirma: Weydemann Bros./WDR - Westdeutscher Rundfunk/ARTE
Produktion: Milena Klemke, Yvonne Wellie, Jonas Weydemann, Jakob D. Weydemann
Regie: Sabrina Sarabi
Buch: Sabrina Sarabi
Kamera: Max Preiss
Schnitt: Heike Parplies
Musik: John Gürtler
Darsteller: Saskia Rosendahl (Christin), Rick Okon (Jan), Godehard Giese (Klaus), Andreas Döhler (Jens), Elisa Schlott (Caro), Enno Trebs (Torsten), Nico Ehrenteit (Marco), Hendrik Heutmann (Dieter), Anne Weinknecht (Manuela)
Länge: 116 min
FSK: ab 16


Eine junge Frau lebt mit ihrem einsilbigen Freund auf einem abgelegenen Bauernhof in Mecklenburg-Vorpommern und sehnt sich danach, die Leere und Langeweile des Landlebens hinter sich zu lassen. Das spröde Außenseiterdrama zeichnet das Porträt einer tragischen Figur, die zwischen bedrückender Perspektivlosigkeit und einer ungestillten Sehnsucht nach Freiheit gefangen ist. Doch auch die ausdrucksstarke Hauptdarstellerin und eine aufmerksame Kamera vermögen die harsche Milieustudie kaum über eine bloße Zustandsbeschreibung hinauszuheben.

 

FILMDIENST
0.00086s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]