bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Die wundersame Welt des Louis Wain
THE ELECTRICAL LIFE OF LOUIS WAIN


48503

Großbritannien 2021
Produktionsfirma: Amazon Studios/Film 4/Shoebox Films/StudioCanal/SunnyMarch
Produktion: Adam Ackland, Ed Clarke, Leah Clarke, Guy Heeley, Donald Sabourin
Regie: Will Sharpe
Buch: Simon Stephenson, Will Sharpe
Kamera: Erik Wilson
Schnitt: Selina Macarthur
Musik: Arthur Sharpe
Darsteller: Benedict Cumberbatch (Louis Wain), Claire Foy (Emily Richardson-Wain), Andrea Riseborough (Caroline Wain), Toby Jones (Sir William Ingram), Sharon Rooney (Josephine Wain), Adeel Akhtar (Dan Rider), Aimee Lou Wood (Claire Wain), Hayley Squires (Marie Wain), Stacy Martin (Felicie Wain), Phoebe Nicholls (Mrs. Wain), Taika Waititi (Max Kase), Asim Chaudhry (Herbert Railton), Crystal Clarke (Alicia Simmonds), Daniel Rigby (Bendigo), Richard Ayoade (Henry Wood), Julian Barratt (Dr. Elphick), Dorothy Atkinson (Mrs. DuFrayne), Nick Cave (H.G. Well), Jamie Demetriou (Woodville jr.)
Länge: 111 min
FSK: ab 12


Der Brite Louis Wain (1860-1939) zählt zwar nicht zu den bedeutenden Malern der Welt, doch seine oft vermenschlichten Bilder von Katzen erfreuten sich im viktorianischen England großer Beliebtheit. Der biografische Film fokussiert auf Wains künstlerisches Werk und seine labile Gemütsverfassung, die ihn im Alter in die Armut führte. Die bisweilen recht überhöhte, mitunter zum Kitsch neigende Inszenierung des biografischen Films lebt ganz von der Kunst des Hauptdarstellers, der den exzentrischen Katzenmaler zu eindringlichem Leben erweckt.

 

FILMDIENST
0.00081s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]