bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Endlich unendlich
ENDLICH UNENDLICH


48634

Österreich/Deutschland 2021
Produktionsfirma: Navigator Film/Made in Germany Filmprod/ZDF - Das kleine Fernsehspiel
Produktion: Johannes Rosenberger, Constantin Wulff, Melanie Andernach
Regie: Stephan Bergmann
Buch: Stephan Bergmann
Kamera: Janis Mazuch
Schnitt: Christoph Loidl
Musik: Bernhard Fleischmann
Länge: 95 min
FSK: ab 0


Nicht alle Menschen akzeptieren den Tod als natürliche Grenze des Daseins. Der Dokumentarfilm porträtiert Wortführer und Vordenker der Transhumanisten-Bewegung in den USA und Großbritannien, die mit viel Energie und Kapital nach Wegen zur Unsterblichkeit forschen. Bar aller moralischen Bedenken setzen sie auf Gen-Technik oder Stammzellen-Therapie, um das Altern des Organismus aufzuhalten. Andere lassen sich Mikrochips als Frühwarnsysteme implantieren oder arbeiten an der Schnittstelle von Mensch und Computer. Vor den Widersprüchen der Unendlichkeit warnt in dem Film einzig der französische Schriftsteller Frédéric Beigbeder.

 

FILMDIENST
0.00102s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]