bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Elvis (2022)
ELVIS


48662

Australien/USA 2022
Produktionsfirma: Warner Bros./Bazmark Films/Roadshow Ent./The Jackal Group/Whalerock Industries
Produktion: Gail Berman, Baz Luhrmann, Catherine Martin, Patrick McCormick
Regie: Baz Luhrmann
Buch: Baz Luhrmann, Sam Bromell, Craig Pearce, Jeremy Doner
Kamera: Mandy Walker
Schnitt: Jonathan Redmond, Matt Villa
Musik: Elliott Wheeler
Darsteller: Austin Butler (Elvis Presley), Olivia DeJonge (Priscilla Presley), Tom Hanks (Colonel Tom Parker), Dacre Montgomery (Steve Binder), David Wenham (Hank Snow), Kodi Smit-McPhee (Jimmie Rodgers), Luke Bracey (Jerry Schilling), Richard Roxburgh (Vernon Presley), Helen Thomson (Gladys Presley), Kate Mulvany (Marion Keisker), Kelvin Harrison Jr. (B.B. King), Xavier Samuel (Scotty Moore), Nicholas Bell (Senator Jim Eastland), Chaydon Jay (Elvis als Jugendlicher), Elizabeth Cullen (Natalie), Alton Mason (Little Richard), Yola (Sister Rosetta Tharpe), Shonka Dukureh (Willie Mae "Big Mama Thornton"), Natasha Bassett (Dixie Locke)
Länge: 160 min
FSK: ab 6


Der US-Musiker Elvis Presley (1935-1977) galt schon zu Lebzeiten als „King of Rock’n’Roll“, der aber auch in anderen Musikrichtungen große Erfolge feierte und zudem Star finanziell erfolgreicher Filme war. Die aufwändige, episch ausgerichtete Kinobiografie spannt den Bogen von Presleys Durchbruch in den 1950er-Jahren über Neuerfindungen, Rückschläge und das Comeback ab 1968 bis zum frühen Tod des Musikers. Dabei gelingen insbesondere in den elektrifizierenden Musikszenen prächtige Leinwandmomente, neben denen die übrige Erzählung aber stark abfällt. So bleibt der zeitliche Hintergrund oberflächlich, da weder Elvis Presley noch seinem als dubioser Gegenpart dargestellten Manager „Colonel“ Parker große Komplexität zugestanden wird.

 

FILMDIENST
0.00114s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]