bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Mein Name ist Violeta
ME LLAMO VIOLETA


48658

Spanien 2019
Produktionsfirma: Mediapro/Polar Star Films
Produktion: Carles Brugueras, Marieke van den Bersselaar, Joan Úbeda
Regie: Marc Parramon
Buch: David Fernández de Castro
Kamera: Anna Molins
Schnitt: Xavi Viñas
Musik: Odil Bright
Länge: 78 min
FSK: ab 12


Eine elfjährige Spanierin wurde im Körper eines Jungen geboren, fühlte sich aber immer schon als Mädchen. Von ihren Eltern wurde sie in der Entfaltung ihrer Geschlechtsidentität unterstützt und lebt heute als trans*Mädchen. Allerdings erweist sich die rechtliche Namensänderung als Kampf gegen juristische Windmühlen. Der Dokumentarfilm nutzt die Geschichte der Protagonistin und einer Reihe weiterer trans*Personen, um für die Rechte von Transpersonen zu kämpfen. Mit seiner Fülle an biografischen Schlaglichtern wirkt der Film mitunter aber unübersichtlich und nicht immer zu Ende gedacht. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00093s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]