bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Abenteuer eines Mathematikers
ADVENTURES OF A MATHEMATICIAN


48671

Deutschland/Polen/Großbritannien 2020
Produktionsfirma: Dragonfly Films/Dragonfly Films/NFP/Shipsboy/Zischlermann Filmprod./Mirror Prod.
Produktion: Paul Zischler, Lena Vurma, Evangelo Kioussis, Joanna Szymańska, Nell Green
Regie: Thorsten Klein
Buch: Thorsten Klein
Kamera: Tudor Vladimir Panduru
Schnitt: Agnieszka Liggett, Matthieu Taponier
Musik: Antoni Komasa-Łazarkiewicz
Darsteller: Philippe Tłokiński (Stanislaw Ulam), Esther Garrel (Françoise), Sam Keeley (Jack Calkin), Sabin Tambrea (Klaus Fuchs), Philipp Christopher (Henry Hitchens), Joel Basman (Edward Teller), Fabian Kocięcki (Johnny von Neumann), Ryan Gage (Robert Oppenheimer), Mateusz Wieclawek (Adam Ulam), James Sobol Kelly (Norris Bradbury), Alberto Ruano (Carlos), Finbar Lynch (G.D. Birkhof)
Länge: 103 min
FSK: ab 12


In den 1940er-Jahren stieß der polnische Mathematiker Stanislas Marcin Ulam in den USA zum geheimen Manhattan-Projekt und trug maßgeblich zur Entwicklung der Atomwaffen bei, geriet nach dem Einsatz der Bomben 1945 in Japan aber in große Gewissensnöte. Auf der Basis der Memoiren von Ulam rekapituliert der Film die entscheidenden Stationen bei der Entwicklung der Wasserstoffbombe, rückt dabei aber die moralischen Implikationen in den Vordergrund. Trotz solider Darstellerleistungen bleibt die konventionelle Filmbiografie in wichtigen Aspekten, etwa der Verfolgung der europäischen Juden, zu skizzenhaft.

 

FILMDIENST
0.00112s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]