bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Corsage


48648

Österreich/Frankreich/Luxemburg/Deutschland 2022
Produktionsfirma: Arte France Cinéma/Eurimages/Film AG Prod./Kazak Prod./Komplizen Film/Samsa Film
Produktion: Alexander Glehr, Johanna Scherz, Jean-Christophe Reymond, Jonas Dornbach, Bernard Michaux, Maren Ade, Janine Jackowski
Regie: Marie Kreutzer
Buch: Marie Kreutzer
Kamera: Judith Kaufmann
Schnitt: Ulrike Kofler
Musik: Camille
Darsteller: Vicky Krieps (Kaiserin Elisabeth), Florian Teichtmeister (Kaiser Franz Josef), Aaron Friesz (Rudolf), Colin Morgan (Bay Middleton), Manuel Rubey (Ludwig II.), Jeanne Werner (Ida Ferenczy), Finnegan Oldfield (Louis Le Prince), Katharina Lorenz (Marie Festetics), Alma Hasun (Fanny Feifalik), Lilly Marie Tschörtner (Marie Königin Beider Sizilien), Tamás Lengyel (Gyula Andrássy)
Länge: 114 min
FSK: ab 12


Der 40. Geburtstag ist für die österreichisch-ungarische Kaiserin Elisabeth 1877 eine Zäsur. Die für ihre Jugend und Schönheit bekannte Monarchin verspürt einen wachsenden Widerstand gegen ihr mit enormer Selbstdisziplin gepflegtes Bild in der Öffentlichkeit und beginnt schließlich, eine „Doppelgängerin“ aufzubauen. Der atmosphärisch-moderne Kostümfilm entwirft in fiktiver Überspitzung das Porträt einer freigeistigen Frau, die eine neue Verortung im Leben sucht. Glänzend inszeniert und besetzt und in der Kombination aus historischem Setting, ausdrucksstarken Bildern und einer intensiven Musik sehr überzeugend, stört nur die fehlende Problematisierung des Umstandes, dass die Emanzipation der einen auf Kosten einer anderen Frau funktioniert.

 

FILMDIENST
0.00104s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]