bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Der Gesang der Flusskrebse
WHERE THE CRAWDADS SING


48756

USA 2022
Produktionsfirma: 3000 Pict./Hello Sunshine
Produktion: Aislinn Dunster, Elizabeth Gabler, Lauren Levy Neustadter, Erin Siminoff, Reese Witherspoon
Regie: Olivia Newman
Buch: Lucy Alibar
Kamera: Polly Morgan
Schnitt: Alan Edward Bell
Musik: Mychael Danna
Darsteller: Daisy Edgar-Jones (Catherine "Kya" Clarke), Taylor John Smith (Tate Walker), Harris Dickinson (Chase Andrews), Michael Hyatt (Mabel), David Strathairn (Tom Milton), Jojo Regina ("Kya" Clarke als Kind), Luke David Blumm (Tate Walker als Kind), Jayson Warner Smith (Deputy Joe Purdue), Garret Dillahunt ("Pa" Clarke), Ahna O'Reilly ("Ma" Clarke), Sterling Macer jr. (Jumpin), Dane Rhodes (Richter Sims), Joe Chrest (Dr. Cone), Sam Anderson (Tate mit Mitte 70)
Länge: 126 min
FSK: ab 12


Ende der 1960er-Jahre wird in North Carolina eine Außenseiterin des Mordes an einem jungen Mann beschuldigt. Der allein im Marschland lebenden jungen Frau schlägt von jeher harsche Ablehnung entgegen, sodass sie während des Prozesses nur wenige Verbündete hat. Die Adaption eines Bestsellerromans erzählt von Erwachsenwerden, weiblicher Selbstbestimmung und Liebe, aber auch von männlichem Missbrauch und Hass. Das malerische Marschland ist dabei ein wichtiger Protagonist des Films, der es mit der Romantik zuweilen übertreibt und seine feministische Botschaft am Ende mit einer groben Prise Darwinismus untergräbt.

 

FILMDIENST
0.00103s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]