bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Evolution (2021)


48769

Deutschland/Ungarn 2021
Produktionsfirma: Match Factory Prod./Proton Cinema/ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen
Produktion: Viola Fügen, Michael Weber, Viktória Petrányi, Júlia Berkes, Michel Merkt, Tobias Pausinger
Regie: Kornél Mundruczó
Buch: Kata Weber
Kamera: Yorick Le Saux
Schnitt: Dávid Jancsó
Musik: Dascha Dauenhauer
Darsteller: Lili Monori (Éva), Annamária Láng (Léna), Goya Rego (Jónás), Padmé Hamdemir (Yasmin), Jule Böwe (Frau Clausen)
Länge: 100 min
FSK: ab 12


Eine im KZ Auschwitz geborene Frau ringt auf ihre alten Tage in Budapest mit dem Verlust ihrer Erinnerungen infolge fortschreitender Demenz. Während sie sich mit ihrer Tochter um Geburtsurkunden und ihr kulturelles Selbstverständnis streitet, muss sich ihr Enkel in Berlin gegen Angriffe muslimischer Mitschüler erwehren. Mit vielen surrealen Stilisierungen entwirft der auf einem Bühnenstück fußende Film ein theatrales Familientriptychon, das von der Weitergabe der Holocaust-Traumata erzählt und von der Gegenwart des Antisemitismus in Deutschland. Anlass zur Hoffnung besteht in der Andeutung, kulturelle Identitätsmuster auch hinter sich lassen zu können.

 

FILMDIENST
0.00115s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]