bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Die Känguru Verschwörung


48786

Deutschland 2022
Produktionsfirma: X Filme Creative Pool/Sky Deutschland Fernsehen/Trixter Prod./SevenPictures Film
Produktion: Stefan Arndt, Uwe Schott, Christian Sommer, Stefan Gärtner
Regie: Alexander Berner, Marc-Uwe Kling
Buch: Marc-Uwe Kling, Jan Cronauer
Kamera: Markus Nestroy
Schnitt: Sascha Gerlach
Musik: Käptn Peng & Die Tentakeln von Delphi, Felix Raffel
Darsteller: Dimitrij Schaad (Marc-Uwe), Rosalie Thomass (Maria), Petra Kleinert (Lisbeth Schlabotnik), Michael Ostrowski (Joe), Benno Fürmann (Adam Krieger), Volker Zack (Heinz), Adnan Maral (Friedrich-Wilhelm Yilmaz), Tim Seyfi (Otto-Von Yilmaz), Carmen-Maja Antoni (Herta), Melanie Straub (Tina), Daniel Zillmann (Walter), Nils Hohenhövel (Krapotke)
Länge: 103 min
FSK: ab 6


Fortsetzung der „Känguru-Chroniken“ um einen Mann und sein sprechendes Känguru, in der es um eine Wette mit der hübschen Nachbarin geht, ihre Mutter vom Irrglauben befreien zu können, dass es keine Klimakrise gäbe. Doch in Bielefeld landet das ungleiche Duo auf einer „Conspiracy Convention“ und gerät ins Fadenkreuz der Verschwörungstheoretiker. Der belanglosen, nur gelegentlich witzigen Komödie fehlt die satirische Schärfe und freche Originalität des Vorgängerfilms. Die behäbig inszenierte Adaption ergötzt sich allzu sehr an selbstreferenziellen Gags und vermag nur in wenigen Szenen zu überzeugen.

 

FILMDIENST
0.00096s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]