bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Alice Schwarzer


48807

Deutschland/Österreich 2022
Produktionsfirma: Derflinger Film/Mizzi Stock Ent./Weerts Müller/Filmdelights
Produktion: Sabine Derflinger, Eva Weerts, Franz Müller
Regie: Sabine Derflinger
Kamera: Christine Anna Maier, Isabelle Casez
Schnitt: Lisa Geretschläger
Musik: Nora Czamler, Gerald Schuller
Länge: 135 min


Die Journalistin, Feministin und „Emma“-Herausgeberin Alice Schwarzer ist aus der deutschen Medienöffentlichkeit nicht wegzudenken. Nachdem sie Anfang der 1970er-Jahre hauptsächlich von misogynen Männern und bekennenden Antifeministinnen anfeindet wurde, ist Schwarzer durch ihre (geschlechter-)politischen Positionen inzwischen auch in feministischen Kreisen eine umstrittene Figur. Der Dokumentarfilm zeichnet materialreich Schwarzers Weg von den 1970er-Jahren bis heute nach, überlässt dabei aber weitgehend der Protagonistin das Wort. Auf diese Weise gerät der Film nahe an eine Hagiografie.

 

FILMDIENST
0.00093s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]