bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Der Nachname


48890

Deutschland 2022
Produktionsfirma: Constantin Film
Produktion: Tom Spiess, Christoph Müller
Regie: Sönke Wortmann
Buch: Claudius Pläging
Kamera: Jo Heim
Schnitt: Martin Wolf
Musik: Helmut Zerlett
Darsteller: Iris Berben (Dorothea), Christoph Maria Herbst (Stephan), Caroline Peters (Elisabeth), Florian David Fitz (Thomas), Justus von Dohnányi (René), Janina Uhse (Anna), Elena Sancho Pereg (Lucia)
Länge: 87 min
FSK: ab 0


Eine Mutter trifft sich mit ihren beiden längst erwachsenen Kindern und deren Familien auf der Insel Lanzarote, um kundzutun, dass sie inzwischen ihren Adoptivsohn geheiratet hat und dessen Nachnamen annehmen will. In der Fortsetzung der Komödie „Der Vorname“ bleibt es allerdings nicht beim Streit um Namen. Bald geht es nicht nur um Erziehungsmethoden, Sexualpraktiken, Geschlechterrollen, sondern auch um Lügen, Halbwahrheiten und familiäre Geheimnisse, wobei das Stakkato der Keifereien schnell alle Differenzen erschlägt. Der verbale Overkill erschwert wirkliche Reibungen, weshalb die Konflikte zwar wortreich ausgebreitet, aber nicht aufgelöst werden.

 

FILMDIENST
0.00097s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]