bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Rheingold (2022)


48909

Deutschland/Italien/Niederlande/Frankriech 2022
Produktionsfirma: Bombero International/Palosanto Film/Pathé/Warner Bros. Ent.
Produktion: Nurhan Sekerci-Porst, Herman Weigel, Fatih Akin, Leontine Petit, Erik Glijnis
Regie: Fatih Akin
Buch: Fatih Akin
Kamera: Rainer Klausmann
Schnitt: Andrew Bird
Darsteller: Emilio Sakraya (Xatar), Mona Pirzad (Rasal Hajabi), Majid Bakhtiari (Mullah), Sogol Faghani (Sogol Faghani), Julia Goldberg (Leila), Karim Günes (Ali Brecher), Doğa Gürer (Murat), Kardo Razzazi, Kazim Demirbas (Ayhan aus Mardin)
Länge: 138 min
FSK: ab 16: f


Filmische Biographie des kurdisch-stämmigen Rappers Giwar Hajabi alias Xatar. Nach der Flucht der Eltern aus Teheran nach Deutschland steigt er zum gefürchteten Großdealer auf, der nebenbei noch Musik machen will. Doch ein schlecht geplanter Überfall auf einen Goldtransport befördert ihn ins Gefängnis. Was als aufschlussreiche Geschichte über Flucht und Vertreibung beginnt, mündet in die Glorifizierung eines ambivalenten Helden, der viel zu brutal und skrupellos agiert, um als Identifikationsfigur zu dienen. Dabei interessiert sich der Film auffallend wenig für die Musik und die Texte und kann nie deutlich machen, was Hajabi mit seiner Kunst aussagen will.

 

FILMDIENST
0.00108s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]