bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Schweigend steht der Wald


48911

Deutschland 2022
Produktionsfirma: Poison GmbH/if... Productions
Produktion: Saralisa Volm, Ingo Fliess
Regie: Saralisa Volm
Buch: Wolfram Fleischhauer
Kamera: Roland Stuprich
Schnitt: Daniel Kundrat
Musik: Malakoff Kowalski
Darsteller: Henriette Confurius (Anja Grimm), Noah Saavedra (Rupert Gollas), August Zirner (Gustav Dallmann), Johanna Bittenbinder (Waltraud Gollas), Robert Stadlober (Konrad Dallmann), Johannes Herrschmann (Franz Gollas), Christoph Jungmann (Xaver Leybach), Christina Baumer (Susanne Heim), Günther Brenner (Chef der Baufirma), Astrid Polak (Anna Leybach), Moritz Katzmair (Markus Obermüller), Anita Eichhorn (Rezeptionistin)
Länge: 95 min
FSK: ab 12


Eine Forstpraktikantin stößt im Wald der ostbayerischen Provinz auf mysteriöse Spuren. Sie glaubt an einen Zusammenhang mit dem rätselhaften, Jahre zurückliegenden Verschwinden ihres Vaters an diesem Ort und setzt eine gewaltsame Kettenreaktion im Dorf in Gang. Dessen Bewohner scheinen ein dunkles Geheimnis zu hegen, das sie um jeden Preis in den Tiefen belassen wollen. Ein atmosphärisch dichter Thriller, der insbesondere die dunklen Waldbilder am Anfang trefflich für eine bedrohliche Grundstimmung zu nutzen weiß. Zunehmend verfällt die Romanverfilmung jedoch dramaturgischen Standards und einem moralisch klar gesetzten Plot, in dem Ambivalenzen keinen Platz mehr haben.

 

FILMDIENST
0.00098s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]