bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Wer gräbt den Bestatter ein?


48933

Deutschland 2022
Produktionsfirma: Schmidbauer-Film
Produktion: Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer
Regie: Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer
Buch: Tanja Schmidbauer, Michael Probst, Andreas Schmidbauer, Thomas Schmidbauer
Kamera: Lukas Nicolaus
Schnitt: Tony Leyva Puig
Musik: Louis Edlinger
Darsteller: Tom Kreß (Gert Ganterer, Gärtner), Angelika Sedlmeier (Rudi Roller, Müllfahrerin), David Zimmerschied (Pat Paluzek, Klempner), Uli Bauer (Bartl Beerdegen, Bestatter), Johanna Singer (Marina Ganterer, Praktikantin), Marisa Burger (Gisela von Gräbe, Bestatterin), Katrin Filzen (Edith Erlinghausen, Empfangsdame), Liane Forestieri (Agnes Axenböck, Ärztin), Silke Franz (Mona Mai-Ganterer), Michael A. Grimm (Lukas Lauch, Metzger), Daniel Holzberg (Sandro Seelenheil, Pfarrer), Veronika von Quast (Rudolpha Roller), Max von Thun (Siegfried Spieß, Polizist), Peter Rappenglück (Anton Aumeier, Bürgermeister)
Länge: 106 min
FSK: ab 12


Die bayerischen Gemeinden Greisendorf und Neubrunn konkurrieren um die kurz- bis mittelfristig anstehende Beerdigung der ältesten Frau Deutschlands, die zwischen den beiden Dörfern wohnt. Als der Bestatter von Greisendorf plötzlich stirbt, soll sein Tod deshalb nicht öffentlich werden. So beginnt ein Versteckspiel mit der Leiche, die von ihren Mitspielern unter die Erde gebracht werden soll. Die Komödie entwirft gekonnt die Atmosphäre des Dorfes samt seiner urigen Bewohner, ersinnt allerlei abstruse Situationen, verschenkt durch die eher dünne Story aber einiges an Potenzial, bevor sie sich am Ende wieder fängt.

 

FILMDIENST
0.00095s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2023,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]