bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Einfach mal was Schönes


48975

Deutschland 2022
Produktionsfirma: Hellinger Doll Filmprod.
Produktion: Christopher Doll, Lothar Hellinger
Regie: Karoline Herfurth
Buch: Monika Fässler, Tim Hebborn, Karoline Herfurth
Kamera: Daniel Gottschalk
Schnitt: Linda Bosch
Musik: Annette Focks
Darsteller: Karoline Herfurth (Klara), Nora Tschirner (Jule), Milena Tscharntke (Johanna), Ulrike Kriener (Marion), Aaron Altaras (Ole), Jasmin Shakeri (Senay), Herbert Knaup (Robert), Kathrin Angerer (Sandy), Raphael Rubino (Simon), Frederic Linkemann (Bene)
Länge: 116 min
FSK: ab 12


Eine alleinstehende Radiomoderatorin von Ende dreißig will endlich ein Kind. Als mehrere Blind Dates nicht fruchten, sucht sie einen Samenspender, verliebt sich dabei aber in einen zehn Jahre jüngeren Pfleger, der noch nicht an Nachwuchs denkt. Die Komödie skizziert weibliche Lebensentwürfe zwischen Torschlusspanik und der Angst, nicht geliebt zu werden, zu enger Mutterbindung und dem Gefühl, Baby und Beziehung nicht miteinander vereinbaren zu können. Dabei gelingen ungewöhnliche Bilder und absurd-komische Szenen, doch insgesamt trägt der Film schwer an der Vielzahl seiner Themen, und überdies mangelt es den flachen Dialogen oftmals an Esprit und Ironie.

 

FILMDIENST
0.0011s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2022,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]